Berlin, Berlin...

Die Informationsveranstaltung am Freitag im Paul-Löbe-Haus brachte allen eine wissenschaftliche Mitarbeiterin die Arbeit und das Aufgabengebiet „unseres“ Bundestagsabgeordneten und Staatssekretärs im Bundesinnenministerium näher. Herr Mayer selbst ließ es sich nicht nehmen für 13 min (er saß quasi schon im Flugzeug nach München) vorbeizukommen und die VfL Delegation zu begrüßen.

Nach diesem politischen Termin stand noch eine „sportliche“ Tour auf dem Programm. Im Rahmen einer Besichtigung des Berliner Olympiastadions erhielten die Teilnehmer, neben Informationen zur Geschichte des Stadions u.a. auch die Möglichkeit die Spielerkabinen, den VIP-Bereich und den „Innenbereich“ des Stadions, quasi auf Jesse Owens Spuren zu betreten.Am Samstag war zunächst wieder Politik angesagt. Von dem Termin im Plenarsaal des deutschen Bundestags mit interessanten Informationen sowie ein Besuch der Kuppel des Reichstaggebäudes waren alle sehr beeindruckt (natürlich hatte man auch Glück mit dem Wetter!).

Den Tag rundete eine ca. 3,5 stündige, sehr interessante Stadtrundfahrt mit einem Berlin-Reiseführer ab. Müde aber gut gelaunt traf man sich am Abend beim abschließenden gemeinsamen Abendessen in einem traditionellen Berliner Lokal.

Etwas müde startete die Gruppe am Sonntagmorgen wieder Richtung Bayern.

Hier noch ein paar Stimmen zur Fahrt:

„Ich möchte mich bei allen Beteiligten Mitreisenden bedanken. Jeder hat irgendwie zu einer gelungenen Veranstaltung beigetragen und was in meinen Augen besonders wichtig ist, man kam sich näher.“ Robert Füger, stellv. Vorstand

„Da kann man nicht einfach kommentarlos wieder zum Alltag übergehen. Ich muss wirklich nochmal sagen, dass war eine wirklich gelungene Reise. Das habt ihr perfekt organisiert. Vielen Dank an euch. Jede der Führungen war extrem interessant. Danke – es war eine mega gelungene Veranstaltung. Gerne mal wieder“ Georg Kulot, Spartenleitungsmitglied Ju-Jutsu

„War wirklich schön - ein optimaler Überblick der Hauptstadt. Und eine sehr gute Möglichkeit, sich spartenübergreifend mal umfangreicher auszutauschen. Eine Wiederholung sollte angestrebt werden - evtl. mit anderem Ziel.“ Horst Döring, Vereinsratsmitglied

„Danke an unseren Geschäftsführer Hubert Kamrad für die Organisation und natürlich an Robert Füger unseren Reiseleiter. Auch wenn dieses Mal noch nicht alle Sparten vertreten waren, man ist sich nähergekommen – damit ist das Ziel dieser Reise zumindest für die Teilnehmer erreicht. Vielleicht gibt’s ja 2020 eine Wiederholung!“ Kai Röpke, erster Vorsitzender

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen